DPRG Meldungen

Bundesverband
23.01.2015

Leistungen, die Maßstäbe setzen.
Die Preisträger des Internationalen Deutschen PR-Preises 2014

(Frankfurt am Main/Berlin, 23. Januar 2015) Die Deutsche Public Relations Gesellschaft e. V. (DPRG) und das F.A.Z.-Institut zeichneten 22 herausragende Kommunikationsprojekte und -formate mit dem „Internationalen Deutschen PR-Preis“ aus. Der Deutsche Image Award ging diesmal an den Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, Dr. Dieter Zetsche, und seinen Kommunikationschef Jörg Howe. Ebenfalls vergeben wurden der Albert Oeckl Wissenschaftspreis sowie der Preis für die beste Jahrgangsleistung der Prüfungsorganisation PZOK. Rund 400 PR-Spezialisten sowie Topmanager aus Unternehmen und Verbänden erlebten eine glanzvolle Preisverleihung im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt am Main. Moderiert wurde die Gala von der TV-Journalistin Sandra Thier.

„Wir feiern heute die besten Kommunikationsleistungen aus dem aktuellen Wettbewerb“, sagte DPRG-Präsident Norbert Minwegen zur Eröffnung der Preisverleihung. „Sie strahlen aus der großen Zahl der hochwertigen Einreichungen heraus und haben die Juroren von ihrer hohen Güte und Professionalität überzeugt.“ Minwegen dankte allen Einreichern: „Sie haben sich dem Wettbewerb gestellt. Wir, die DPRG und das F.A.Z.-Institut wissen mit diesem Vertrauen umzugehen.“ Der DPRG-Präsident dankte zugleich allen Jurymitgliedern für ihr großartiges Engagement: „In Zeiten des unternehmerischen Kostendrucks und der immer wiederkehrenden Diskussion zu einzelnen Wertschöpfungsbeiträgen ist die ehrenamtliche Juryarbeit ein unbezahlbarer Beitrag zugunsten der PR-Branche.“

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Thomas Lindner, sagte: „Exzellente Publizistik, dafür steht die F.A.Z. Exzellente Kommunikation, dafür stehen die Preisträger heute Abend. Wir glauben an Vertrauensmarken und Qualität in der Medienwelt. Das ist unsere Motivation als F.A.Z.-Gruppe, gemeinsam mit der DPRG Kommunikationsprojekte auszuzeichnen, die Maßstäbe setzen.“

Ermittelt wurden die Sieger des Internationalen Deutschen PR-Preises von 39 Kommunikationschefs und Agenturleitern der ersten Adressen sowie Wissenschaftlern und Verbandsvertretern unter der Leitung von Professor Ansgar Zerfaß, Universität Leipzig. „Wer sich in diesem Wettbewerb in insgesamt vier Bewertungsrunden durchgesetzt hat, steht für Exzellenz und Professionalität“, so der Juryvorsitzende. „Für die harte Arbeit gilt allen Juroren ein herzlicher Dank“.


Deutscher Image Award
Den renommierten „Deutschen Image Award“ erhielten Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, und Jörg Howe, Leiter der Unternehmenskommunikation. „Dr. Zetsche gilt als ‚Comeback-Manager‘ des Jahres. Sein ungeteilt positives Medienecho ist sowohl ein Verdienst seiner Unternehmensstrategie als auch ein Beleg für die Professionalität und die klare Kommunikationsstrategie der Mannschaft um seinen Kommunikationschef Jörg Howe“, hob Dr. Rainer Mathes, Vorstandsvorsitzender von PRIME Research International, in seiner Laudatio hervor. Verliehen wurde der Award für das beste Medienimage durch das F.A.Z.-Institut, PRIME Research International und die DPRG.



Die Preisträger des Internationalen Deutschen PR-Preises

Kommunikationsmanagement

VERÄNDERUNGS-, KONFLIKT- UND KRISENKOMMUNIKATION
Titel: David gegen Goliath – We love football. We love our planet.
Einreicher: CP/Consult´Consulting Services GmbH
Auftraggeber: Global Striker (BB MOSIUS Business Kontor GmbH)

REPUTATION, BRANDING UND ISSUES MANAGEMENT
Titel: Deutschlands Lieblingsstücke   
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: eBay Corporate Services GmbH

VERANTWORTUNGSKOMMUNIKATION UND CSR
Titel: Woche des Aufrundens
Einreicher/ Auftraggeber: Deutschland rundet auf

INTEGRIERTE STRATEGISCHE KOMMUNIKATION
Titel: DLR-Kampagne zur Mission „Blue Dot“ von Alexander Gerst
Einreicher/ Auftraggeber: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

INNOVATIVE UND KREATIVE PR
Titel: Macht Kunst!
Einreicher: Scholz & Friends
Auftraggeber: Deutsche Bank AG


Meinungsmärkte

PRESSE- UND MEDIENARBEIT
Titel: Teddys mit Mission
Einreicher: KetchumPleon GmbH
Auftraggeber: Novartis Vaccines Vertriebs GmbH

INTERNE KOMMUNIKATION
Titel: Strategie 2015: Ihr Beitrag zählt/Because of you
Einreicher/ Auftraggeber: Deutsche Post DHL

EMPLOYER BRANDING UND PERSONALKOMMUNIKATION
Titel: Silicon Valley
Einreicher: Scholz & Friends
Auftraggeber: Axel Springer AG

PUBLIC AFFAIRS UND GESELLSCHAFTSPOLITIK
Titel: Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht.
Einreicher: WE DO communication GmbH GWA
Auftraggeber: Initiative „Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht.“

PR IN MARKETING UND VERTRIEB
Titel: Die Trusted Shops Parteien Razzia
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: Trusted Shops GmbH


Organisationstypen

KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN
Titel: Find your way! Vom klassischen Sportsponsoring zu einem Coachingprogramm
Einreicher: The Skills Group
Auftraggeber: Müller Transporte

NON-PROFIT-ORGANISATIONEN
Titel: Superpenner
Einreicher: Scholz & Friends
Auftraggeber: mob e.V. / strassenfeger

VERBÄNDE UND ÖFFENTLICHE INSTITUTIONEN
Titel: bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen
Einreicher/ Auftraggeber: DAK-Gesundheit

FINANZEN, GELD UND MARKTWIRTSCHAFT
Titel: Deutschlands großer Streitatlas
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG

GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
Titel: Woche der Wiederbelebung
Einreicher: Circle Comm GmbH
Auftraggeber: Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V.

TECHNOLOGIE, INNOVATION UND FORSCHUNG
Titel: Die E-Plus Region-Offensive
Einreicher: Straub & Linardatos GmbH
Auftraggeber: E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG


Instrumente


INSZENIERUNG UND LIVE-KOMMUNIKATION (EVENT, SPONSORING, MESSEN)
Titel: Tag des Hörens
Einreicher: Fink & Fuchs Public Relations
Auftraggeber: Bundesverband der Hörgeräte-Industrie

ONLINE-KOMMUNIKATION UND SOCIAL MEDIA
Titel: Vom Polo zum Porsche
Einreicher: achtung! GmbH
Auftraggeber: mobile.international GmbH

CORPORATE MEDIA (PRINT, WEB)
Titel: Sichere Energie für Europa – Das Buch zur Nord Stream Pipeline
Einreicher/Auftraggeber: Nord Stream AG

BEWEGTBILD-KOMMUNIKATION (WEB-VIDEOS, IMAGEFILM)
Titel: The Chris Morrin Show
Einreicher: fischerappelt, play GmbH
Auftraggeber: Daimler AG

MITARBEITERPUBLIKATIONEN UND INTRANET
Titel: Forum – Das Magazin der Deutschen Bank
Einreicher/ Auftraggeber: Deutsche Bank AG


JuniorAward
Der DPRG JuniorAWARD 2014 ist ein von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) und der Robert Bosch GmbH vergebener Preis zur Förderung des bundesweiten PR-Nachwuchses. Prämiert werden Kommunikationskonzepte des PR-Nachwuchses für eine Organisation im Non-Profit-Bereich. Diesmal waren alle Einreicher aufgerufen, ein professionelles PR-Konzept für das Projekt „Präventive Unterstützung für Kinder psychisch- und suchtkranker Eltern“ des Caritas Verbands Gladbeck e. V. einzureichen.

Einreicher: Lea Bührer, Frederik Gallois, Maren Wittmann, Hochschule der Medien Stuttgart
Auftraggeber: Caritasverband Gladbeck e. V.


Albert Oeckl Wissenschaftspreis
Der Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014 ist ein von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) und der BASF SE gestifteter Wettbewerb zur Förderung des wissenschaftlichen PR-Nachwuchses. Er wird in der Regel im Zweijahresrhythmus verliehen und prämiert herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten.

Kategorie: Dissertation
Titel: Bausteine einer systemtheoretischen PR-Theorie
Einreicher: Joachim Preusse, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Lobende Erwähnungen:
Christine Viertmann (Thema: Der Sündenbock in der öffentlichen Kommunikation), Universität Leipzig.
Peter Winkler (Thema: Eine PR der nächsten Gesellschaft), Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald.

Kategorie: Bachelor/Master
Titel: Entstehung und Entwicklung von Shitstorms
Einreicher: Mona Folger, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Lobende Erwähnungen:
Annabell Halfmann (Thema: Die Anwendbarkeit von Theorien auf Verhaltensnormen multinationaler Unternehmen), Hochschule Osnabrück
             

Beste PZOK-Jahrgangsleistung
Die Prüfungs- und Zertifizierungsorganisation der deutschen Kommunikationswirtschaft gGmbH vergibt nach einem mehrstufigen, umfangreichen Prüfungsprozess den Titel „PR-Berater/PR-Referent (PZOK)“. Im Rahmen des Internationalen Deutschen PR-Preises zeichnet die DPRG, einer der Trägerverbände der PZOK, die beste Gesamtleistung eines Jahres aus.

Die Preisträgerinnen aus den Jahr 2014 sind Katrin Koch und Tina Neubauer.


Der Internationale Deutsche PR-Preis wird diesmal unterstützt von BASF, BMW,  Bosch, Business Wire, Continental, DB Mobility Logistics, Deutsche Post DHL, Henkell und news aktuell.


Kontakt:
Michael Kalthoff-Mahnke, Geschäftsführer DPRG e. V.
Telefon +49 (0) 30 8040 9733, E-Mail pr-preis@dprg.de

Jan P. Sefrin, Senior Manager Business Development, Frankfurt Business Media GmbH – Der F.A.Z.-Fachverlag, Telefon +49 (0) 69 75 91 21 91, E-Mail: jan.sefrin@frankfurt-bm.com


Schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar zu diesem Beitrag:


Name  *
Agentur/Firma  (optional)
E-Mail  * **
Ihre Überschrift  *
Ihr Text  *
 
Geben Sie obenstehenden Zahlencode ein:

Absenden


*) erforderlich
**) wird nicht veröffentlicht


Meldungen anzeigen:


Weitere Meldungen des Bundesverbands

Teilen |