VERBAND

Partner / Trägerschaft


Internationale Vernetzung

Grundsätze

DPRG-Satzung

Sie umfasst unsere Ziele und Aufgaben, beschreibt unseren Wertekanon, regelt Verfahrensfragen - kurzum: Die DPRG-Satzung ist Grundgesetz und Leitbild in einem.

DPRG-Beitragsordnung

Diese Mitgliedschaft kann sich jeder leisten. Wir bieten eine differenzierte Beitragsordnung für persönliche und Firmen-Mitglieder mit gestaffelten Beitragssätzen.

Kommunikationskodex

Der Kommunikationskodex enthält Ausführungen zu den zentralen Normen und Zielwerten, auf die sich Public Relations und Kommunikationsfachleute berufen: Transparenz, Integrität, Fairness, Wahrhaftigkeit, Loyalität und Professionalität. Er wurde in einem aufwendigen, partizipativen Prozess entwickelt und ist zusammen mit den DRPR-Richtlinien und den internationalen Kodizes bindend für die Spruchpraxis des Deutschen Rats für Public Relations (DRPR).

DPRG Compliance-Richtlinie

Transparenz, Fairness, Integrität und Legalität gehören zum Grundverständnis des Verbandes und seiner Mitglieder. Auch in der Öffentlichkeit steht die DPRG als Berufsverband in einer besonderen Verantwortung. Daher hat sich der Verband eine Compliance-Richtlinie gegeben.

DPRG-Kartellrichtlinie

Kartellrechtswidriges Verhalten widerspricht dem Verständnis der DPRG und ihrer Mitglieder von einem freien und fairen Leistungswettbewerb. Ziel der DPRG-Kartellrichtlinie ist es, die kartellrechtlichen Grenzen und Spielräume für die Zusammenarbeit in den Organen, Kommissionen und
Projektgruppen der DPRG darzustellen.

STRUKTUR

Wo wir sind

Kompetenzen


Broschüre zum Berufsfeld Public Relations

In Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim mit Studierenden des 6. Semester und der DPRG-Landesgruppe Baden-Württemberg

DPRG Service

Unsere Angebote für PR- & Kommunikationsprofis:


 DPRG-Service-Liste
 Jobbörse
 Praktikanten- und Traineebörse
 DPRG Postbox

Aufnahmeantrag




Fachkolleginnen und -kollegen treffen, Branchenthemen diskutieren, Wissen erwerben, Vorteile genießen - profitieren Sie von einem der größten organisierten Netzwerke der Kommunikationsbranche: DPRG.
DPRG auf einen Blick


Neue Mitglieder

Robert Schäfer
Robert Schäfer ist als Experte für Gesundheitsmarketing (www.schaefer-kommunikation.de) bundesweit tätig. Nach seinem Studium an der Universität Mannheim, das er als Diplom-Soziologe abgeschlossen hatte, absolvierte Robert Schäfer ein Volontariat zum Tageszeitungsredakteur und arbeitete unter anderem für die Süddeutsche Zeitung sowie „Der Spiegel“, „Focus“, „brand eins“ und „Die Rheinpfalz“. Zur Jahrtausendwende war er als stellvertretender Pressesprecher für die Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein – Hochschule für Wirtschaft tätig. Seit dem Jahr 2004 betreut er Krankenhäuser und andere Leistungserbringer der Gesundheitsbranche. Seine Schwerpunkte sind die strategische Positionierung, Media Relations, Gesundheitskampagnen und das Eventmanagement. Als freier Hochschuldozent lehrt Robert Schäfer die Fächer Gesundheitskommunikation, Gesundheitssystem/-politik sowie Klinikmanagement. Neben zwei Gesundheitsratgebern zur Kniegesundheit, die er gemeinsam mit Dr. Wolfgang Franz aus Kaiserslautern veröffentlicht hat, ist von Robert Schäfer bei Springer Gabler 2015 das Buch „Erfolgreiche PR-Arbeit für Krankenhäuser. Patienten, Ärzte und Zuweiser gewinnen“ erschienen. Er ist als Vortragsredner aktiv und wird von den Medien regelmäßig zu Fragen des Gesundheitsmarketings konsultiert.
Eintrittsdatum: 06.01.2017

Steffen Pörner
Steffen Pörner ist seit April 2016 als Geschäftsführer und Pressesprecher des Bankenverbands NRW in Düsseldorf tätig. Zuvor verantworte er neun Jahre lang die Kommunikation des Bankhauses HSBC Trinkaus & Burkhardt AG und war davor sieben Jahre Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Börse Düsseldorf. Der gebürtige Kurpfälzer begann seine berufliche Karriere als Reporter des ersten privaten Radiosenders RPR in Ludwigshafen, bevor er über Stationen in der Politik und Werbung zur PR kam und für die Konzertagentur BB-Promotion in Mannheim, die Stella-Musicals in Wien und das Capitol-Theater Düsseldorf als Pressesprecher arbeitete. Seine Interessen liegen heute in Public Affairs und der Verbandskommunikation mit dem Fokus auf Digitalisierung.
Eintrittsdatum: 20.12.2016

Jan Zeese
Der Politikwissenschaftler und Historiker ist seit April 2014 Kommunikationsleiter der Shell Rheinland Raffinerie. Von 2009 bis 2014 verantwortet er unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit der Häfen und Güterverkehr Köln AG, einem Transportunternehmen unter dem Dach der Stadtwerke Köln GmbH. 1975 in Köln geboren, arbeitete Jan Zeese zuvor unter anderem als Journalist, Redakteur sowie als Kommunikationsberater in Berlin, Köln, Bonn und München
Eintrittsdatum: 29.11.2016

Thomas Beck
Thomas Beck ist seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Volkswagen AG in der Abteilung Koordination Konzern Nachhaltigkeitsmanagement am Standort Wolfsburg. Dort ist Herr Beck insbesondere verantwortlich für Nachhaltigkeitsdatenmanagement, Stakeholder-Management und Reputationsstudien. Herr Beck studierte Politik- und Kommunikationswissenschaften in Eichstätt, Berlin, Brüssel und Washington D.C. und schloss sein Masterstudium mit Prädikatsexamen ab. Während des Studiums war er Stipendiat der Begabtenförderung der Friedrich-Naumann-Stiftung der Freiheit. 2013 wurde ihm der Alfons-Fleischmann-Preis für Nachwuchswissenschaftler der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt verliehen. Parallel zum Masterstudium absolvierte er ein Government Affairs Talentprogramm bei der Audi AG am Standort Ingolstadt. Seine Interessenschwerpunkte liegen in den Bereichen Public Affairs, CSR und Unternehmenskommunikation. Zur Zeit promoviert Herr Beck berufsbegleitend zum Dr. phil. in der Kommunikationswissenschaft.
Eintrittsdatum: 03.11.2016

Marina Horlacher
Marina Horlacher (29) ist seit dem Frühjahr 2015 beim Kompetenznetzwerk Virtual Dimension Center (VDC) in Fellbach bei Stuttgart als Managerin Kommunikation und Events tätig. Nach dem Abschluss ihres Studiums in Kommunikationsmanagement (M.Sc.) an der Universität Hohenheim in Stuttgart und verschiedenen freiberuflichen Tätigkeiten arbeitet sie zunächst als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit in der Architektur- und Beratungsbranche.
Eintrittsdatum: 18.10.2016

Teilen |